GAP Titan DX Aufbau

5 Gedanken zu „GAP Titan DX Aufbau

  1. Erich Danke,Zwickau

    Hallo,Carsten
    Beim Stöbern nach Berechnungen für Dachkapazitäten bin ich auf deine Site gekommen und man bleibt erst mal “hängen”Die Titan hatte ich rund 2 Jahre im Grundstück stehen,damit gefunkt und mit Anpassproblemen “gekämpft”!HF im Haus und auch in der anderen DHH mit sensiblen Nachbarn und HighTec TV etc.Dann hat der Wind das relativ teure Gebilde trotz Abspannung regelrecht zerlegt und-aus der “Traum”.Unerfahren wie ich war kaufte ich eine GAP-Eagle!Die HF im Haus würde noch stärker.Mantelwellensperren und solches “empfohlene Zeugs” – Fehlanzeige.Eine gute HF-Zange bis 50Mhz brachte dann Licht in die Nacht.Bei 100 Watt Input (von 40-10m) waren in den Spitzen bis knapp 2 Ampere HF auf dem Koaxgeflecht:-(((.
    Die Ursache liegt aller Warscheinlichkeit nach im elektrischen Konzept der Antenne,viele Resonanzfrequenzen auf einen Za von 50 Ohm zu bringen.
    Soweit meine Erfahrungen.Ein Om aus unserem Ov hat eine neue Titan in etwa gleicher Aufbauhöhe wie deine.Er benutzt am fast Fußpunkt einen Automatiktuner bis 200 Watt.Auch hier haben wir HF bis fast 1.5 Ampere ermittelt.(auf dem Koaxmantel)
    Eine Invertet Groundplane nach DL1VU arbeitet jetzt seit 3 Jahren tadellos auf allen Bändern HF-Stromfrei auf dem Koax.Auch bei max 700 Watt Input.
    War ein bisschen “Langdraht”,sorry.
    Mich würde interessieren,wie deine Titan mit den Bandmittenfrequenzen aussieht und ob sie TVI + BCI macht.
    vy 73 de Erich DL1JEK

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Guten Abend lieber Erich,
      vielen Dank für den Hinweis auf die Stromwerte der Antenne. Tatsächlich ist es so, dass die Antenne bei mir, wie Du sie auf den Bildern siehst, mit den Resonanzfrequenzen außerhalb der Bänder liegt, besonders auf 80m. Hierzu stehe ich bereits mit WIMO in Kontakt.
      Da ich zu den Nachbarn ein gutes Verhältnis habe, so frage ich ab und zu immer mal nach, ob ich Störungen produziere. Bisher ist diese Frage noch nicht positiv beantwortet worden. Jedoch hört meine XYL im DECT-Telefon mein SSB-Geblubber, das wäre ein wichtiger Hinweise auf Ströme auf der Leitung.
      Ich habe mir erlaubt, an Deine Email-Adresse meine Messreihe über die GAP Titan DX zuzusenden. Da siehst Du dann die SWR’s, R’s und X’e.
      Und auch danke für die Idee mit der Inv GP. Ich schau mir das mal an.
      73 de Carsten

      Antworten
      1. Erich Danke,Zwickau

        Hallo,Carsten
        Ich weiß nicht,ob eine E-Mail von mir bei dir angekommen ist?Das leidige Thema
        GAP-Antennen möchte ich nicht weiter ausbreiten.(Es wag genug Ärger für michund meine
        XYL dabei)Auch habe ich mit WiMo telefoniert.Mir schien,der Om für diese Antenne war überfordert.Wenn dieses Konzept,welches ja nicht schlecht ist,irgendwo in USA oder Kanada auf irgendeinem County mit 50 000 Quadrat steht und dass nächste Anwesen ist 25 Meilen weg,dann geht es in Ordnung.Om Henf ist Zweifelsohne ein guter Theoretiker und soll Anerkennung bekommen.Keiner hat mir aber kundgetan,welche elektrischen Mängel die Antenne hat.
        Deine ermittelten Werte zeigen,daß die imaginären Anteile sehr hoch sind.Ich vermute ,daß hier die Ursachen für den hohen Mantelstrom liegen.
        Die HF-Meßzange von Om Hans Steinort findet man in der cq/dl Januar 2007.Hier steht auch meine Version einer Rauschbrücke.
        vy 73 de Erich DL1JEK

        Antworten
        1. admin Beitragsautor

          Zur Zeit erlebe ich andere Erfahrungen mit WIMO. Auf Grund der obigen Bilder und meiner Messreihe, hat mir der dortige Kollege mit -aus meiner Sicht- großem Zeitaufwand eine Vielzahl von Ansätzen geliefert, um meine GAP an diesem Standort und diesem Aufbau zu “pimpen”. Beim Aufbau habe ich offensichtlich einiges falsch gemacht, das es nun gilt zu korrigieren. Auch über TVI/BCI haben wir uns unterhalten, auch hier gibt es Möglichkeiten HF vom heimischen Stromkreis auszusperren. Dass das Kabel strahlt, ist WiMo sicher nicht entgangen. Der Nachweis kann natürlich gut mit einer HF Stromzange geführt werden. Im Internet gibt es genug Ansätze für Eigenbauten.
          Alles in allem an dieser Stelle ein Dank an WiMo für die momentane Unterstützung.

          Eine solche omniresonante Antenne, wie die GAP, egal ob Titan oder Eagle, kann doch letztlich (auch für mich) nur eine Alternative zu bzw. Kompromiss bei viel zu kleinen Grundstücken sein. Wie gern würde ich einen 40m oder längeren Draht in mind. 20m Höhe spannen (Stichwort Inverted Groundplane). Und da bin ich vermutlich nicht allein…

          Antworten
  2. Erich Danke

    Hallo,CarstenAbschließend zum Thema:Bei qrz.com habe ich ein paar Fotos von meiner Inv.GP nach DL1VU reingestellt.Auch den Impedanzverlauf.Das PI-Filter am Fußpunkt justiert R+jX. Selbst mit 600 Watt weniger als 1mA HF auf dem Kabel.Weiterhin viel Erfolg mit der Titan und best DX.vy 73 de Erich

    Antworten

Kommentar verfassen