MSA Phasendetektor Modul SLIM-PDM

Die nachfolgende Beschreibung bezieht sich im weiteren Verlauf auf folgende Quellen:


Dieses SLIM ist ein 360°-Phasen-Spannungswandler. Es stellt am Ausgang J3 idealerweise einen Gleichspannungswert zwischen 0…5V, entsprechend 0°…360° bereit, die abhängig von der Phasenlage zweier Eingangssignale anliegend an J1 und J2 als Differenzspannung (Phasenvolt) erzeugt wird. Das Modul kann sowohl im MSA-System, als auch komplett eigenständig eingesetzt werden. Natürlich verwende ich es im MSA-System. In dieser Bauform ist es auf 10,7 MHz ausgelegt. Realistische Werte sollen zwischen 20° und 340° bei einer Fehlertoleranz von unter 1° zu erwarten sein.

Der Einsatz dieses Moduls in Kombination mit dem nachgeschalteten SLIM-ADC ist so aufgebaut, dass es eine Einheit als Phasen-Digital-Konverter in einem vektoriellen Netzwerkanalysator VNA (dritte Ausbaustufe) bildet.

Nachfolgend die Fotodokumentation über den Aufbau des SLIM-PDM:

MSA-PDM-01 – die nackte Platine

MSA-PDM-02 – Die Stromversorgung steht

MSA-PDM-05 – 7SZ74 mit viel Flux, Fluchen und Entlötlitze endlich drauf. Es sollen noch zwei kommen.

MSA-PDM-06 – von dieser Seite sieht’s auch gut aus

MSA-PDM-08 – die zwei weiteren waren nicht weniger kritisch und waren eine große Herausforderung

MSA-PDM-11 – mehr Bauteile

MSA-PDM-12 –  noch mehr Bauteile

MSA-PDM-14a – fertig bestückt

MSA-PDM-15 – fehlen noch die SMA-Buchsen

MSA-PDM-16 – fertig

Laut Schaltplan soll das Modul etwa 50mA ziehen. Bei mir sind es etwa 65mA. Zuviel? Wird sich zeigen, wenn die Tests mit dem Modul erfolgen. Das wird noch ein wenig dauern, da es erst zum Ende der Bauarbeiten in der Baustufe 3 Einsatz findet.