Durchgangsprüfer für empfindliche elektronische Bauteile – Beeper

Für unsere Bauprojekte mit SMD- und empfindlichen CMOS-Bauteilen haben wir uns einen einfachen und genialen Durchgangsprüfer zusammen gebaut. Von Harold, W4ZCB haben wir uns das Schaltungsdesign besorgt und noch ein wenig modifiziert. Weil wir als SMD-Baustein keinen passenden Piezosummer bekommen haben, haben wir einen weiteren OpAmp aus dem LM339 für einen kleinen Tongenerator benutzt.. Zusätzlich wurde eine Auto-Power-Off-Schaltung nach VK3YC gleich mit eingeplant.

An den Prüfspitzen steht eine Spannung von weniger als 100 mV an. Der Kurzschlussstrom ist kleiner als 1 mA. Der Beeper ignoriert sogar Werte über etwa 60-70 Ohm. Mit diesen Voraussetzungen kann eigentlich kein CMOS-Bauteil beschädigt werden, auch nicht auf bestückten Platinen.

Hier das Originalschaltbild von W4ZCB:

Durchgangssummer nach W4ZCB

Automatische Abschaltung des Durchgangsprüfers nach VK3YC

Automatische Abschaltung nach VK3YC

Oszillator für den Piezosummer

Oszillator zur Ansteuerung eines Piezosummers

Stefan, DG4AAE hat nach der nun modifizierten Schaltung eine kleine Platine mit SMD-Bestückung entworfen und anfertigen lassen. Die Platine passt in ein kleines Flachgehäuse (Etui-Halbschalengehäuse) von Strapubox mit 9V-Batterie-Fach. Und wir haben nicht an den Messspitzen gespart. Stefan hat da wirklich tolle Profispitzen gefunden und bestellt. Bedruckte Folie drauf und fertig…

Durchgangsprüfer fertig im Gehäuse

 

Kommentar verfassen