Restaurierung Drake RV-4 Remote-VFO

Staub und Dreck aus Keller, Dachboden und Garage(n) hat sich in den Jahren überall dort angesammelt, wo es nicht hingehört. Dies gilt es erstmal zu beseitigen. Also für alles nun eine Reinigungsprozedur.

Drake RV-4 nach 25 jahren unbenutzt

Drake RV-4 nach 25 jahren unbenutzt

Drake RV-4 Rückansicht

Drake RV-4 Rückansicht

 

 

 

 

 

 

Demontage

Zuerst löst man auf der Unterseite sechs Blechschrauben (amerikanisches Format). Dann kann man das Chassis nach hinten aus dem Gehäuse ziehen.

Drake RV-4 Lösen der Chassis-Schrauben

Drake RV-4 Lösen der Chassis-Schrauben

Drake RV-4 Chassis Unterseite

Drake RV-4 Chassis Unterseite

Gehäuse

Nun habe ich vom Gehäuse die vier Kunststofffüße abgeschraubt und zur Seite gelegt. Das Gehäuse in der Badewanne mit viel Seife eingeweicht und mit Wasser von allem Dreck befreit. Beim Trocknen besonders in den Falzen und Nähten hat mir ein Fön geholfen. Mit einer Nagelbürste wurden auch die Füße gereinigt (nicht meine, die SIND sauber!). Es sieht so aus, als wenn die Füße ursrpünglich mit einer Gummischicht beklebt waren, die nicht (mehr) vorhanden ist. Darum kümmere ich mich später.

Frontplatte

Drake RV-4 VFO-Knopf

Drake RV-4 VFO-Knopf

Um die Frontplatte zu reinigen, muss diese erstmal abgeschraubt werden. Dazu entfernt man zunächst den Schalt- und den VFO-Drehknopf. Wenn man den VFO-Knopf abnimmt, kann man auch die Skalenplatte abziehen. Vorsicht, dadrunter drückt eine Federscheibe gegen die Platte (s. Foto). Diese sollte man nicht verlieren und gut zur Seite legen.

Die Knöpfe und die Skalenplatte wurden in der Küchenspüle mit etwas Spüli und einer Nagelbürste gründlich geschruppt. Nun sehen sie wieder wie neu aus. Bitte nicht vergessen Restwasser aus allen Vertiefungen auszublasen und wegzutrocknen. Das wird auch an die Seite gelegt.

Drake RV-4 Lösen der Frontplatte

Drake RV-4 Lösen der Frontplatte

Drake RV-4 Frontplatten Abstandsscheiben

Drake RV-4 Frontplatten Abstandsscheiben

Nun kann man die Frontplatte durch Lösen der sechs Befestigungsschrauben vom Chassis trennen.

Achtung, unter jeder Schraube befindet sich eine Abstandsscheibe aus Kunststoff. Die fallen gern mal runter, man sollte sie also schnell wiederfinden, bevor der Staubsauger kommt. Wenn man die Platte abnimmt, kann man auch die bewegliche Plexiglasplatte mit dem Kalibrierknauf abnehmen. Achtung, auch hier ist wieder eine gebogene Federscheibe vorgesehen, um die Platte auf Spannung zu halten; bitte nicht verlieren und gut zur Seite legen.

Drake RV-4 Kalibrieplatte mit Federscheibe

Drake RV-4 Kalibrieplatte mit Federscheibe

Die Frontplatte habe ich auch wieder in der Küchenspüle eingeweicht und um keine Kratzer zu produzieren, mit den Fingern (!) vom Dreck befreit (Ich habe mir sowieso angewöhnt mit den Fingern zu säubern, als Dreck mit irgendlwelchen Lappen zu verteilen). Sieht nach dem Trocknen mit einem Baumwolltuch (keine Papiertücher, die sind zu hart und können Kratzer verursachen!) aus wie neu. Ebenso habe ich die Kalibrierplatte gereinigt. Zur Seite legen, Federscheibe nicht vergessen!

An die VFO-Mechanik habe ich mich bisher nicht heran getraut. Sie ist aber noch leichtgängig und gut eingefettet. Dadurch, dass das Gerät lange Zeit im Dunkeln stand, ist nichts ausgetrocknet oder klumpig geworden.

Zusammenbau

Nun wird in der entgegengesetzten Richtung alles wieder zusammen gebaut. Dabei ist darauf ist zu achten, dass die Federscheiben richtig herum eingesetzt werden, damit die Mechanik korrekt funktioniert.

Die beiden Röhrensockel habe ich noch einmal gereinigt und das Kupferchassis mit meinen Möglichkeiten auf Hochglanz gebracht. Das Lautsprecherkabel habe ich mit ein paar Kabelbindern als Zugentlastung hoch gebunden und am anderen Ende einen neuen Klinkenstecker 6,3 mm angelötet. Leider hatte ich keinen abgewinkelten Stecker mehr. Das tut der Funktion aber keinen Abbruch.

Drake RV-4 nach der GrundreinigungDrake RV-4 nach der Grundreinigung

Funktionstest

Auf der Suche nach dem Schaltplan erfahre ich und wundere mich, dass keiner der beiden veröffentlichten Schaltpläne des Drake RV-3 und Drake RV-4 passt. Ich scheine hier wohl einen Zwischentyp mit zwei Röhren zu besitzen, der nicht dokumentiert zu sein scheint. Aus der Erinnerung weiß ich aber, dass der VFO seinerzeit gut gearbeitet hat. Bevor ich ihn aber anschließe, möchte ich gerne wissen, was ich da betreibe. Deshalb versuche ich einen Schaltplan zu erstellen, mit dem ich dann auf Vergleichstour gehen kann. Hier das erste Ergebnis:

Bild: Schaltplan Drake RV-4 (Version DL8AAP)

Und hier die Originalschaltpläne des Drake RV-3 und Drake RV-4. Zum Vergrößern bitte anklicken

Drake RV-3 schematic

Drake RV-3 schematic

Drake RV-4 schematic

Drake RV-4 schematic

 

Fazit

Kommentar verfassen