GAP Titan DX (statt Gänsekeule und Rotwein)

Gestern abend unterhalte ich mich mal so eben nebenher mit DG7ABB über diese Mehrbandantenne. Heute habe ich dazu ein paar Informationen eingeholt und überlege so bei mir: DIE ISSES!

Ein bisschen sparen, ne Menge trockenes Brot und Wasser statt Gänsekeule und Wein… Weil das Ding bei WIMO bei etwa 480,- Euro liegt, aber ich gehe ganz fest davon aus, dass zumindest diese GAP Titan DX für meine beengten Verhältnisse genau die oder das Richtige ist.

TITAN DX

TITAN DX

Für die Bänder 40,30,20,17,15,12 und 10m bei einem nominalen SWR von <1,2 stellt dieses Monstrum mit einer Länge von etwa 7,50m (keine 30 Füße!) einen vertikalen Allband-Dipol mit einer Mittenspeisung (GAP, oder auch der Mut zur Lücke) dar. Der horizontale Abstrahlwinkel liegt zwischen 20° und 30°. Nicht grad DX-tauglich, aber dafür sorgt die Antenne für sehr wenig QRM gegenüber anderen Vertikalstrahlern. Sogar für 80m ist eine Kapazitätskappe für eine angegebene Bandbreite von 100kHz vorgesehen. Deshalb sollte man sich im Vorfeld über die bevorzugte Arbeitsfrequenz im 80m-Band im Klaren sein und bei der Bestellung die Mittenfrequenz angeben. Ohne Angaben wird standardmäßig wohl die Kapazität für 3.650kHz beigepackt. Von Tunern wird abgeraten, da er erstens nicht notwendig sein soll und zweitens die Antenne bei entsprechender Leistung und Fehlanpassung zu hohe Spannungen erzeugt, die zur Schädigung der Antenne führen können, obwohl der Sender gut arbeiten würde.

Weil die Aluschrauben sich bei der Montage selbst in das Rohr einschneiden, empfiehlt sich eigentlich nur ein Neukauf. Bei einer gebrauchten Antenne könnten diese Gewinde schon mal ausgelutscht oder überdreht sein. Davon müsste man sich dann vor Ort beim Verkäufer gerne einmal selbst überzeugen.

Vielleicht werde ich ja eines Tages über diese Anschaffung berichten.

Dies ist kein Erfahrungsbericht, sondern nur die kurze Version einer Inhaltsangabe meiner gesammelten Informationen im Internet.

3 Gedanken zu „GAP Titan DX (statt Gänsekeule und Rotwein)

  1. michael

    hallo carsten,

    ich muss dir widersprechen ! die schrauben bzw- die löcher der antenne sind NICHT ausgerfranzt !
    da musst du – beim erneuten zusammenbau – trotzdem nm aufwenden ! nur, durch den abbau KANN es sich ergeben, das man an dem unteren teil “entlastungsschnitte” anbringen muß, da – durch das “durchbohren der schrauben” – der span zwischen den rohren hängt….ich erkläre es dir das nächste mal 😉

    gute nacht !

    73, micha

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Das schreibt Einer, der das Ding schon aus anderer Hand – also gebraucht – erworben und bei sich aufgebaut hat.
      Danke Micha für diese Information und vielleicht bis bald von GAP zu GAP

      Antworten
  2. Pingback: GAP Titan DX – 3, 2, 1, … meins! | DL8AAP

Kommentar verfassen