Ethik im Amateurfunk

Amateurfunk und Ethik?

“Hast Du mal gehört, was die da so alles von sich geben?”
“Auf dem Relais xxx sind nur Chaoten…”
“Der hat sie ja nicht mehr alle…”
“Unter 1 Kilowatt fangen die erst gar nicht an…”

Ja, ja, das ist eine kleine Auswahl aus einer Sammlung von Botschaften, die ich im Laufe des letzten Jahres zusammen gehört habe, oder was an mich heran getragen wurde. Eigentlich stecken ja hier viel mehr Botschaften drin, als man auf dem ersten Blick erkennt.

Was soll man darauf antworten? Es wurde ja eigentlich keine konstruktive Frage gestellt, die eine Änderung des beklagten Zustands herbeiführen könnte. Deshalb halte ich das Behandeln dieses Themas für sinnlos und eher nicht zielführend. Ich gehe davon aus, dass in unseren öffentlichen Aussendungen sogar einige Interessenten abgeschreckt werden sich dann weiter mit dem Amateurfunk zu beschäftigen.

Ich kann mir aber vorstellen, dass eine Auseinandersetzung mit diesem Thema erst dann konstruktiv wirkt, wenn man bereits bei der Formulierung der Botschaft seine eigenen Vorstellungen für eine konstruktive DIskussion auf den Punkt bringt: “Stell Dir vor, was hältst Du davon, wenn….”
Es ist ganz einfach.

Deshalb habe ich dieses Dokument einmal hier zum Download bereit gestellt. Es stellt quasi eine Bibel für den Verhaltenskodex aller Funkamateure dar. Es hat auch nach Jahrzehnten technischer Weiterentwicklungen seine Daseinsberechtigung, weil sich die Menschen dahinter nicht geändert haben.

Ethik und Verhalten im Amateurfunk

Download_mini

Zeigen wir doch denen, die sich gegen gewisse Prinzipien verhalten, dass es auch anders geht. Zeigen wir denen, die sich für das Hobby des Amateurfunks interessieren, dass sie ein Teil einer wundervollen Gemeinschaft werden, die sich weltweit toleriert und respektiert.

“Ich tu’ was!”
Ich tu’ genau DAS!

Kommentar verfassen